Bolivien

July 5, 2014 0 By root

.

Das erste das mir auffiel als ich von Peru über die Grenze nach Bolivien fuhr war, dass in Bolivien anders gestreikt wird als in Peru. In Peru ist ja immer irgendwo ein Streik oder Kundgebung auf einer Plaza oder vor einem Regierungsgebäude. In Bolivien wird so etwas auf die Straße verlagert, und zwar so dass der Verkehr möglichst zum erliegen kommt. Das sieht dann so aus dass man aus seinem Transporter auf der einen Straßenseite vor dem Streikposten seine komplette Kartoffelladung ausladen muss, am Streikposten vorbei trägt, und auf der anderen Seite wieder in einen anderen Transporter einlädt, und dann wieder weiterfährt. Mir blieb so etwas glücklicherweise erspart, mit dem Rad ist man ja schön schlank.

Kurz nach dieser Einführung erreichte ich dann auch gleich Copacabana das berühmt ist für seine Schwäne….

.

DSC_7485

.

.

DSC_7477

.

.

….nein, natürlich nicht. Denn hier ist die Berühmtheit, die Basilika mit der Virgen Morena oder auch Virgen de Copacabana genannt. Der Marienfigur werden zahlreiche Wunder und Heilungen zugeschrieben und ist die Schutzheilige des Titicaca-Sees. Copacabana ist der bedeutendste Wallfahrtsort Boliviens.

DSC_7551

.

.

Deshalb finden dort auch regelmäßig Segnungen von Autos durch Priester statt mit anschließendem Bier oder Schnaps besprühen auf das Fahrzeug in reichlichen Mengen und anschließender verkonsumierung desselben.

DSC_7559

.

.

Titicaca, der heilige See

DSC_7610

.

.

Isla del Sol
zu Inkazeiten und weit davor Mythologisches heiliges Gebiet und Ziel für Pilger.

DSC_7504

.

.

DSC_7508

.

.

DSC_7530

.

.

DSC_7591

.

.

klapprige Fährfahrt

DSC_7601

.

.

DSC_7615

.

.

DSC_7619

.

.

Sehr nettes treffen mit Paulino Esteban, einer der Haupterbauer der Ra II mit der Thor Heyerdahl 1970 erfolgreich den Atlantik mit einem Schilfboot überquerte.
Hatte vorher schon eine Dokumentation über diese Expedition gesehen und war sehr erstaunt als ich zufällig an einer Schilfbootwerkstatt anhielt und einen Blick hineinwerfen wollte und die Fotos an der Wand mit Heyerdahl sah und Esteban mir sagte dass er der Erbauer des erfolgreichen Schilfbootes war (die Ra I wurde von Afrikanischen Bootsbauern gebaut und die Expedition mit diesem musste wegen Konstruktionsmängel abgebrochen werden). Interessantes Gespräch und viele Fotos die er mir von seinen Reisen nach Europa und dem Bau des Bootes dort zeigte.

DSC_7633

.

.

Hier ein altes Foto aus seinem Album das Paulino Esteban mit Thor Heyerdahl zeigt.

DSC_7623

.

.

DSC_7636

.

.

DSC_7643

.

.

DSC_7657

.

.

Katzenrettung (sitzt auf dem Strommast ganz oben)

DSC_7664

.

.

Neujahrsfest (Sonnwende) der Aymara in El Alto

DSC_7670

.

.

DSC_7729

.

.

DSC_7703

.

.

DSC_7707

.

.

DSC_7715

.

.

Schmuckes Auto in La Paz

DSC_7747

.

.

La Paz von El Alto aus gesehen

DSC_7921

.

.

La Paz
Enorm quirlige Stadt an die man sich erst mal gewöhnen muss, hat aber viel Charme und ist sehr authentisch.

DSC_7818

.

.

DSC_7871

.

.

DSC_7794

.

.

DSC_7801

.

.

DSC_7802

.

.

DSC_7828

.

.

DSC_7887

.

.

Die Busse in La Paz sind so klasse dass ich hier gleich mal ein paar davon zeigen muss…..

DSC_7857

.

.

DSC_7787

.

.

DSC_7764

.

.

DSC_7860

.

.

DSC_7772

.

.

DSC_7854

.

.

Von La Paz zum Nationalpark Sajama

DSC_7945

.

.

Das lächeln für’s Foto viel mir schwer. Den ganzen Tag heftigen Gegenwind und Nachts Temperaturen unter minus 10 Grad. Spätestens hier saß auch meine Frisur nicht mehr so ganz.

DSC_7982

.

.

Tolles Auto in toller Landschaft

DSC_8032

.

.

Kirche San Miguel in dem kleinen abgelegenen Dörfchen Copani.

DSC_8051

.

.

DSC_8053

.

.

Archäologische Bauten, nehme an es waren einmal früher Getreidespeicher.

DSC_8101

.

.

Wieder erstaunte Blicke von Seiten der Tierwelt, naja solange sie nicht spucken.

DSC_8144

.

.

Parque Nacional Sajama

wieder einmal ,wie des öfteren, auf der Suche nach der richtigen Piste. Sehr oft stimmen die Karten überhaupt nicht und meine GPS OpenstreetMap leider auch nicht. Leute von dort fragen, soweit man überhaupt welche findet, ist in etwa genauso wie eine schlechte Karte zu haben, 3 Leute fragen und 3 unterschiedliche antworten bekommen.

DSC_8169

.

.

Wind in Sturmstärke (leider von schräg vorne), ich konnte mich beim radeln zeitweise kaum auf der Straße halten, sehr zermürbend. Andere hatten wohl auch so ihre Probleme damit (dem Fahrer ist nichts passiert, er saß nur ziemlich gedemütigt neben seinem Truck)

DSC_8174

.

.

Schlafplatz im Parque Nacional Sajama. Hatte ich eigentlich schon erwähnt dass es wirklich sehr windig war ?

DSC_8181

.

.

Nevado Sajama, mit seinen 6542m der höchste Berg Boliviens

DSC_8202

.

.

Das kleine Dörfchen Sajama

DSC_8236

.

.

DSC_8219

.

.

DSC_8249

.

.

DSC_8243

.

.

DSC_8242

.

.

DSC_8273

.

.

Frühstückspäckchen
Cocatee, gut gegen Kopfschmerzen und für den Magen, und schmecken tut er auch noch gut.

DSC_8296

.

.

Strohhüttchen

DSC_8298

.

.

DSC_8299

.

.

Weg nach Sajama, eine sehr sandige Angelegenheit

DSC_8306

.

.

Weg nach Chile, eine sehr zeitraubende Angelegenheit (aber nur für die LKWs)

DSC_8325

.

.